Nach Bad Füssing zur Kur

Bei einer Kur erfahren Sie Behandlungen, die Ihre Gesundheit erhalten oder wiederherstellen sollen. Diese Maßnahmen der medizinischen Vorsorge und Rehabilitation werden von vielen Krankenkassen übernommen oder sie bezuschussen die Kosten der unterschiedlichen Formen der Kur. Der Sachbearbeiter Ihrer Krankenkasse kann Sie ausführlich dazu beraten, inwieweit Ihre Krankenkasse Zuzahlungen leistet.

Wir beraten Sie gerne persönlich zu allen Themen rund um eine Kur in Bad Füssing – kontaktieren Sie unser Servicecenter.

Der Weg zur Kur

Sobald eine medizinische Begründung besteht, haben Sie als gesetzlich Versicherter Anspruch auf eine Kur. Ihr Leistungsträger kann Sie individuell und ausführlich zur Kur beraten. Der Weg zur Kur geht vom Befund über den Kurantrag bis hin zur Kostenübernahme. Wir geben Ihnen gerne einen ersten Überblick.

Unser Servicecenter gibt Ihnen gerne weitere Auskünfte zu Ihrer Kur in Bad Füssing.

Ambulante Badekur

Die Maßnahme einer ambulanten Vorsorgeleistung steht Ihnen als Versicherter offen, wenn ein komplexes Therapieprogramm Ihrer Gesundheit förderlich ist, eine stationäre Rehabilitation jedoch nicht notwendig ist. Diese Vorsorgeleistung wird oft auch „offene oder ambulante Badekur“ genannt.

Die ambulante Badekur können Sie alle drei Jahre bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse beantragen. Die Wahl des Kurorts, der Unterkunft und des Badearztes bleibt Ihnen überlassen.

Im Regelfall übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die vollen Kosten der ärztlichen Behandlungen und 90 Prozent der Kurmittelkosten, also der Anwendungen, die der Kurarzt vor Ort verordnet.

Zu den übrigen Kosten, wie Unterkunft und Verpflegung, kann die Krankenkasse einen pauschalen Zuschuss von bis zu 13,- €/ Tag gewähren. Da die Kostenübernahme von Fall zu Fall bestimmt wird, besprechen Sie idealerweise im Vorfeld mit Ihrem Leistungsträger, welche Kosten übernommen werden.

Unser Servicecenter hilft Ihnen gerne weiter.

Kompaktkur

Die besondere Form der ambulanten Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme beinhaltet ein intensives Behandlungsprogramm nach festem Stundenplan. Die ambulante Kompaktkur wird als Einzelbehandlung oder in Gruppen mit bis zu 15 Teilnehmern durchgeführt. Die Genehmigung der ambulanten Kompaktkur erfolgt – nach Beantragung bei Ihrer Krankenkasse – mittels des Kurarztscheins mit entsprechendem Vermerk.

Unser Partnerhotel Johannesbad Hotel Königshof bietet Kompaktkuren für Schulter, Hüfte, Wirbelsäule und Osteoporose an.

Bei Fragen können Sie sich gerne an unser Servicecenter wenden.